Kontakt zum HIS Kingdom e.V. Spenden-Shoppen für HIS Kingdom Neuigkeiten auf HIS-Kingdom.de Spenden an HIS Kingdom Eigene E-Mail "@HIS Kingdom.de" HIS Kingdom auf Facebook

Um Gottes Reich...

und seine Gerechtigkeit soll es euch zuallererst gehen, dann wird euch das übrige alles dazugegeben. (Jesus)

Gebt den Hungrigen...

zu essen, nehmt Obdachlose bei euch auf, und wenn ihr einem begegnet, der in Lumpen herumläuft, gebt ihm Kleider! Helft, wo ihr könnt, und verschließt eure Augen nicht vor den Nöten eurer Mitmenschen! (Jesaja)

Du bildest...

dir ein: Ich bin reich und habe alles! Aber du merkst nicht, wie jämmerlich du bist: arm, blind und nackt. Darum solltest du dich um den wahren Reichtum bemühen, den du nur von mir bekommen kannst. Denn wo dein Schatz ist, wird auch dein Herz sein. (Jesus)

Wer Unrecht tut...

mag es weiterhin tun. Wer aber heilig ist, soll nach Heiligkeit streben. Gebt Acht, ich komme bald. Jeder empfängt das, was seinen Taten entspricht. (Jesus)

Gott übergab...

dem Menschen die Aufgabe, den Garten zu pflegen und zu schützen. (Mose)

Lenke mein Herz...

hin zu dem, was du in deinem Wort bezeugst, und halte es fern vom habgierigen Streben nach Gewinn! (unbekannter Psalmist)

Eure Lieder...

kann ich nicht mehr hören, verschont mich mit eurem lauten Geklimper. Sorgt lieber dafür, dass jeder zu seinem Recht kommt! Recht und Gerechtigkeit sollen das Land durchströmen. (Amos)

Der Lohn...

eurer Arbeiter, den ihr ihnen vorenthalten habt, schreit zum Himmel. Die Klagerufe derer, die eure Ernte eingebracht haben, dringen bis an die Ohren Gottes. (Jakobus)

Ich bin...

hungrig gewesen und ihr habt mir nicht zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben. Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan. (Jesus)

Wehe...

euch Reichen: Weint und klagt wegen all des Unheils, das über euch hereinbrechen wird! Denn ihr habt Reichtümer angehäuft, obwohl wir am Ende der Zeit leben. (Jakobus)

Welchen Wert...

hat es, wenn jemand behauptet, an Christus zu glauben, aber an seinen Taten ist das nicht zu erkennen? Nutzlos ist ein Glaube, der sich nicht in der Liebe zum Mitmenschen beweist. (Jakobus)

Das Blut...

unschuldiger, armer Menschen klebt an euren Kleidern, denn ihr habt nur eins im Sinn: Gewinn um jeden Preis! Und doch behauptet ihr: Wir haben nichts getan! (Jeremia)

Niemand...

kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon. (Jesus)

HIS Kingdom Gerechtigkeit lebenGERECHTIGKEIT
LEBEN

HIS Kingdom Schöpfung bewahrenSCHÖPFUNG
BEWAHREN

HIS Kingdom Zukunft sichernZUKUNFT
SCHENKEN

Wie der Name des Vereins HIS-Kindgom ausdrückt, geht es uns um Gottes Königreich. Der Leitvers für unser Engagement steht im Matthäus-Evangelium 6,33: "Trachtet zuerst nach dem Königreich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit! Dann wird er euch mit allem anderen versorgen."

Insbesondere im Kontext des NT neigen wir Christen heute dazu, Gerechtigkeit vor allem vertikal in Bezug auf Gott und uns zu sehen. Doch in der Bibel hat Gerechtigkeit immer auch eine horizontale Auswirkung auf die Schöpfung und vor allem auf unsere Mitmenschen um uns herum. In diesem Zusammenhang tritt der Gott der Bibel persönlich als Anwalt der Witwen und Waisen, der Ausländer und Armen auf ("Quartett der Schutzlosen").

Ausgehend von dieser Erkenntnis und dem Auftrag, den Gott uns aufs Herz gelegt hat, treten wir für einen Lebensstil und ein Konsumverhalten ein, das:

Diese Ziele stehen nicht isoliert nebeneinander, sondern sind vielschichtig vernetzt. Welche Inhalte sich hinter den drei Zielen verbergen, und wie sie in einen biblischen Konsum bzw. einen gottgefälligen Lebensstil münden können, zeigen beispielhaft die folgenden Reiter:

  • Helft einander, eure Lasten zu tragen! (Gal. 6,2)

Im weltweiten Netz von Warenströmen kennen wir nicht mehr die Geschichte hinter den Produkten, die wir konsumieren. Welche Materialien und Rohstoffe stecken im Produkt? Wo kommen sie her? Wie sind die Arbeitsbedingungen bei der Produktentstehung?

Um den weltweiten Konsumwahnsinn am Laufen zu halten, tragen Millionen von Menschen v.a. in Asien, Afrika und Lateinamerika unsagbare Lasten und leiden unter menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen.

Vermutlich werden wir keinen von ihnen jemals auf der Erde zu Gesicht bekommen. Und trotzdem arbeiten etliche von ihnen in diesem Moment für uns und für unseren Wohlstand. Sie werden ausgebeutet, ihrer Gesundheit beraubt und um ihre Zukunft betrogen, damit wir uns an modischer Kleidung und günstigen Produkten erfreuen können.

Wie kann ein derartiges Desinteresse an den Nöten unserer Mitmenschen dem Gebot von Jesus Christus entsprechen, uns einander zu dienen und zu lieben?

Es sollte nicht zu Christen passen,
ihr Leben auf Kosten von anderen Menschen zu gestalten!

Weiterlesen

  • Ein Mensch kann nicht zwei Herren dienen: Ihr könnt nicht Gott dienen und zugleich dem Mammon. (Mat. 6,24)

Unser auf Wachstum ausgerichtetes Wirtschaftssystem fordert den Verbrauch von natürlichen Ressourcen und zukünftiger Lebensgrundlagen. Als Folge machen wir unseren Lebensraum täglich ein wenig unbewohnbarer und erhalten dafür Geld. Wir entziehen zukünftigen Generationen ihre Lebensgrundlage und erhalten dafür Geld. Wir zerstören unsere eigene Gesundheit und erhalten dafür Geld.

Wie lange können wir es uns noch leisten, die Luft, die wir atmen, das Wasser, das wir trinken, das Land, von dem wir leben, zu verbrauchen und durch Rauch, Öl, Chemikalien, Nuklearabfälle und anderen Müll zu vergiften? Was bleibt ist ein Feld der Verwüstung, in dem Hunger und Ausbeutung an der Tagesordnung sind, natürliche Grundlagen schwinden, Arten sterben, die Umwelt irreparabel geschädigt und das Klima bedroht ist.

All das sind keine unschönen Nebenwirkungen eines eigentlich funktionierenden Systems.  Nein, sie sind der Motor unseres Systems der Wegwerfgesellschaft. Die Sünde selbst, die Zerstörung der Schöpfung Gottes, schwingt sich zur neuen Ordnungsmacht auf, damit ein Zusammenbruch der Wirtschaft vermieden wird.

Dienst auch du dem paradoxen System Mammons,
dass die Vernichtung als Erhaltung deklariert, das Chaos als Ordnung?

Weiterlesen

  • Was ihr an einem meiner Geringsten zu tun versäumt habt – und wäre er noch so gering geachtet gewesen, das habt ihr mir gegenüber versäumt. (Mat. 25,45)

Wie kann es sein, dass auf unserem Planeten trotz unseres Wissens, unserer Technologie, unserer Medizin und unseres Wohlstandes noch immer alle 12 Sekunden ein Kind unter 5 Jahren verhungert? Obwohl die jährliche Nahrungsmittelproduktion fast das doppelte der Weltbevölkerung ernähren könnte? Der Schweizer Soziologen Jean Ziegler bringt es auf den Punkt: "Ein Kind, das verhungert, stirbt nicht einfach – es wird ermordet."

Das World Food Programm der UN kostet es nur 20 Cent pro Tag, um ein Kind mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen, damit es gesund aufwachsen kann. Wir brauchten gerade einmal 460 Mio. € pro Jahr, damit kein Kind in einem Entwicklungsland mehr an Hunger sterben müsste. Rechnen wir noch Kosten für Logistik dazu und verdoppeln die Zahl, wären es insgesamt 920 Mio. € - für die weltweite Staatengemeinschaft ein Witz.

In Deutschland geben wir jedes Jahr 48,8 Mrd. € für unser Militär aus: mickrige 2% des deutschen Wehretats würden genügen, damit kein Kind an den Folgen von Hunger sterben müsste! Oder denken wir an die letzte Finanzkrise: Am 12. Oktober 2008 verkündete Angela Merkel stolz, dass soeben 1,7 Billionen € für die Rettung der Banken mobilisiert wurden. 1.700 Milliarden! Was sind im Vergleich dazu 460 bzw. 920 Millionen €.

Wie lange wollen wir bei diesem größten Massenmord aller Zeiten weiter tatenlos zusehen?

Weiterlesen

Aus unserer Sicht beinhaltet ein im christlichen Sinne nachhaltiger und verantwortungsvoller bzw. biblischer und gottgefälliger Konsum die folgenden Aspekte:

  • gerechter Umgang mit allen an der Produktherstellung beteiligten Personengruppen
      • menschenwürdige Arbeitsbedingungen (z.B. bezüglich Arbeitssicherheit, Arbeitszeiten,...)
      • faire Entlohnung

  • schonender Umgang mit der Schöpfung über den gesamten Produktlebenszyklus
      • maßvoller Einsatz natürlicher Ressourcen
      • größtmögliche Vermeidung von Abfällen und Emissionen
      • weitestgehender Verzicht auf Giftstoffe

  • zukunftssicherer Umgang mit unserem Planeten
      • Sicherstellung der Bedürfnisbefriedigung auch zukünftiger Generationen
      • Zungang zu Trinkwasser, Nahrung, Medizin und Bildung für alle Menschen

Weiterlesen

Aktives Spenden

Jetzt spenden


SMS Spende an HIS Kingdom e.V.5 € spenden per SMS:

"GIB5 HIS" an 81190

Kosten der SMS: 5,17 €
zzgl. der Kosten des Mobilfunkanbieters
fürs Absenden einer normalen SMS

Wie reich bist Du?

Zu den wie viel Prozent der Reichsten auf der Erde gehörst Du?

Herausfinden

Wie viele Erden verbraucht Dein Lebensstil?

Berechne Deinen eigenen ökologischen Fußabdruck!

Herausfinden

Wie viele Ressourcen verbraucht Dein Konsumstil?

Berechne Deinen eigenen ökologischen Rucksack!

Herausfinden

Eigene E-Mail-Adresse

Sichere Dir Deine eigene individuelle E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr erfahren