Kontakt zum HIS Kingdom e.V. Spenden-Shoppen für HIS Kingdom Neuigkeiten auf HIS-Kingdom.de Spenden an HIS Kingdom Eigene E-Mail "@HIS Kingdom.de" HIS Kingdom auf Facebook

HIS Kingdom Gerechtigkeit lebenGERECHTIGKEIT
LEBEN

HIS Kingdom Schöpfung bewahrenSCHÖPFUNG
BEWAHREN

HIS Kingdom Zukunft sichernZUKUNFT
SCHENKEN

Sep 12 2015

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung und des Sustainable Development Solutions Network (SDSN) befasst sich mit der Frage „Sustainable Development Goals: Are the rich countries ready?“. In dieser wurden entlang von jeweils zwei Indikatoren pro Nachhaltigkeitsziel die 34 Mitgliedstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) auf ihre SDG-Tauglichkeit hin geprüft.

Nach diesem SDG-Index sind vor allem Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und die Schweiz gut auf die SDG-Umsetzung vorbereitet. Diese „fit five“ könnten für die anderen OECD-Länder beispielgebend sein. Beispielsweise ist Schweden Vorreiter hinsichtlich der Reduzierung der Treibhausgasemissionen und der Förderung erneuerbarer Energien. Zu den Schlusslichtern gehören die USA, Ungarn und Mexiko.

Deutschland landet auf Platz 6 des SDG-Index. Als Stärken mit Blick auf die SDG-Umsetzung werden die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung, Umwelt-, Meeres- und Landschaftsschutz genannt. Als Schwächen weißt die Studie unter anderem aus, dass die nachhaltige Landwirtschaft durch den hohen Einsatz von Nitrat und Phosphor bedroht ist. Auch die übermäßige Müllproduktion pro Kopf von ungefähr 614 kg im Jahr ist nicht zukunftsfähig. Im Vergleich produzieren die Menschen in den „top five“ nur zwischen 293 und 347 kg Abfall pro Jahr. Ebenfalls besorgniserregend sind die jährliche Rate des Verbrauchs erneuerbarer Frischwasserquellen von 30,2 Prozent und die hohe Feinstaubbelastung, die die Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) deutlich übersteigt.

Als größte Herausforderung für alle OECD-Länder macht die Studie die Entwicklung hin zu einem inklusiven Wirtschaftsmodell (Ziele 8 und 10) und die Schaffung nachhaltiger Produktions- und Konsumweisen (Ziel 12) aus. Insbesondere durch ihre Unfähigkeit die wachsende soziale Ungleichheit zu stoppen und durch ihren übermäßigen Ressourcenverbrauch können sie nicht länger als Modell für die weltweite Entwicklung gelten. Im Kontext nachhaltiger Entwicklung, so die Studie, sind alle Länder Entwicklungsländer.

Quelle: Projekt "Deine Stimme gegen Armut - Entwicklung braucht Beteiligung"

Aktives Spenden

Jetzt spenden


SMS Spende an HIS Kingdom e.V.5 € spenden per SMS:

"GIB5 HIS" an 81190

Kosten der SMS: 5,17 €
zzgl. der Kosten des Mobilfunkanbieters
fürs Absenden einer normalen SMS

Eigene E-Mail-Adresse

Sichere Dir Deine eigene individuelle E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr erfahren